Suche
  • Ricarda Drobig

Wie die Zeit verfliegt

Es ist verrückt. Erst wenn man bewusst zurückschaut, wird einem klar, was alles passiert ist und doch in der kurzen Zeit erreicht hat. 9 Monate sind

vergangen.

9 Monate die wie eine Achterbahnfahrt waren. Meine Gesundheit verschlechterte sich, ich wechselte den Arbeitgeber und mittlerweile studiere ich ein Teilmodul, sodass ich im Frühjahr mit dem Bachelorstudium beginnen kann.

Mittlerweile habe ich Sportverbot bis Ende Januar, bin jedoch gesundheitlich soweit stabil das ich mehr oder weniger gut meinen Alltag schaffe.


Und erneut kann ich nur betonen - es ist verrückt! Vor wenigen Monaten hätte ich nicht mal zu träumen gewagt das ich mal studieren könnte. Oder das ich überhaupt mal für ein paar Monate rein gar nichts an Sport mache. Und nun stehe ich hier und kann an all den negativen Dingen wie sie verlaufen sind, auch positives rausziehen. Wie es gesundheitlich weiter geht? Das kann keiner sagen. Doch solange ich stabil bin, bin ich zufrieden! Und wenn ich ab Februar noch ein bisschen ins Fitnessstudio könnte und ein wenig aus Rennrad die Kette kurbeln kann, dann wäre das ein perfektes i-Tüpfelchen. Und wenn nicht? Dann geht das Leben trotzdem weiter und es finden sich neue Wege! Mein Projekt Herzsinus wird auf jeden Fall immer weiter gehen, mein Instagram-Account und auch mein Sportgeist wird nicht verfliegen, denn ich bin mehr als nur Triathletin. Also: Haltet die Ohren steif!




4 Ansichten
 

©2018 by vom Start zum Ziel. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now