Suche
  • Ricarda Drobig

Herzklopfen

Spürst du auch manchmal ein Herzklopfen? Besonders wenn du Sport machst? Dies muss nicht immer eine krankhaft Ursache haben, sondern findet durch eine verstärkte Körperwahrnehmung statt. Durch Angst und Stress werden Hormone ausgeschüttet, die den Vagusnerv stimulieren was zu einem Herzklopfen führt.

Unser kontinuierlicher Herschlag kommt durch den Sinusknoten zustanden. Er gibt wie zB. der Trommler beim Rudern den Takt vor. 60-80 Schläge pro Minute hat der durchschnittliche Erwachsene. Durch Sport, Gewicht und weitere Faktoren kann der Bereich sich verschieben. Die Herzfrequenz gibt uns Auskunft über unseren Leistungsbereich und ermöglicht uns ein zielgerichtetes Training. Doch auch schon ein regelmäßiges Messen des Pulses kann uns morgens schon zeigen, wie erholt wir sind. Schlägt es eher langsam und regelmäßig so kann es daraufhin deuten das du erholt und fit bist. Hast du eher einen hohen regelmäßigen Puls, als im Durchschnitt, so deutet dies auf eine Belastung deines Immunsystems hin. #herzensacht

(Dies Post ersetzt nicht den Gang zum Arzt und ist keine medizinische Beratung)

0 Ansichten
 

©2018 by vom Start zum Ziel. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now