Suche
  • Ricarda Drobig

Aus dem Takt

-Anzeige- Rums. Da lag ich nun. Mal wieder sah ich den Himmel, als ich nach oben blickte und realisierte, dass ich erneut umgekippt bin. 3 Monate ging es so, doch fangen wir beim Anfang an. Ich bemerkte im Herbst 2014, dass ich auf dem Laufband immer wieder Brustschmerzen hatte, die zunahmen. Auch beobachtete ich einen Leistungsabfall, welcher nicht durch Übertraining zu erklären war. Ich ging zwar zu der Zeit 5-6 Tage dich Woche trainieren, doch immer abwechselnd zwischen Cardio und Kraft. Auch geschah dies alles unter Aufsicht eines Trainers.

Ich ging zu einem Arzt, der mich mit 'nehmen Sie Eisentabletten' wieder wegschickte. Im Dezember hatte ich einen Fahrradunfall, wodurch ich im Krankenhaus überwacht wurde. Als ich dort nach Mitternacht im Bett lag und die Ärzte ziemlich hektisch um mich herum wurde, wusste ich, dass mein Puls von 32 doch nicht gesund ist.

Am nächsten Morgen kam ich direkt auf die Station der Kardiologie, wo ich dann 2 Wochen verbrachte. Genau an Heiligabend wurde ich nach langem Verhandlungsgeschick und strengen Verhaltensanweisungen mit der Diagnose Herzmuskelentzündung, entlassen. Auf Grund der Herzmuskelentzündung, funktionierte mein Reizleitungssystem im Herzen nicht, wodurch ich oft umkippte. Jedoch bestimmt im jungen Alter die Hoffnung, dass sich dieses wieder von selbst regeneriert, sodass die Ärzte erstmal abwarteten. Im Mai 2015 war es dann doch soweit. Mein Herz regenerierte sich eindeutig nicht, wodurch ich am 07.05.2015 meinen Herzschrittmacher eingesetzt bekam.

Ziemlich ungewohnt,ein Gerät in seiner Brust zuhaben,dass gewöhnlicher Weise nur alte Menschen haben. Zu beginn hatte ich psychisch doch etwas daran zu knabbern. Doch 2 Wochen nach der Implantation lief ich direkt meinen ersten offiziellen Wettkampf. Es war eher ziemlich spontan - eine Männertruppe suchte noch jemanden für den 'Lauf zwischen den Meeren', sodass ich Hals über Kopf dort startete und überglücklich finishte.

Nun ist es 3 Jahre her. 3 Jahre in denen in Rückblickend sagen kann, ich bin froh ihn zu haben! Klar gibt es immer wieder kleine Probleme, aber mein Herz ist nun mal nicht mehr zu 100% gesund. Und trotzdem kann ich Triathletin sein, ganz normal leben und bin froh das alles zu können!

139 Ansichten
 

©2018 by vom Start zum Ziel. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now